Previous Next

Wir sind gerne für Sie da .....

Wir servieren Ihnen nicht nur internationale Spezialitäten, sondern halten jederzeit ein umfangreiches Angebot an frischen Fischspezialitäten für Sie bereit. Besonders beliebt bei unseren Gästen ist unser Holzkohlegrill im Freien. Während Sie sich von unserem freundlichen Personal verwöhnen lassen, haben Ihre "Kleinen" eine Möglichkeit sich auf unserer Spielplatzecke auszutoben. Weiterhin bieten wir unseren Gästen ganztags Kaffee und Kuchen.

Von der Panoramaterasse des Restaurants hat man einen herrlichen Blick auf den Baldeneysee. Den acht Kilometer langen See, zu dem die Ruhr im Süden der Stadt gestaut wurde, und seine dichtbewaldeten Uferhöhen kennen Wassersportler und Ausflügler aus der ganzen Umgebung als Freizeitparadies. Der Stausee der Ruhr im Essener Süden ist beliebtes Ausflugsziel und Wassersportzentrum für Segler, Windsurfer, Ruderer, Kanuten, etc. mit internationaler Regattastrecke. Austragungsort der größten deutschen Binnensegelregatta. Fuß- und Radweg rund um den See: ca. 30 km. Schiffsrundfahrten von Ende April bis Anfang Oktober mit der "Weißen Flotte Baldeney der Essener Verkehrs AG (EVAG).

Und sollten Sie mal nicht Ihr gemütliches Heim verlassen wollen, steht Ihnen unser Ausserhausservice zur Verfügung. Einfach anrufen, Ihre Bestellung aufgeben und schon nach kurzer Zeit können Sie Ihre Speisen abholen.

Geschichte .....

es fing alles schon früh an. Mehr als ein halbes Jahrhundert ist es her, dass Deutschland begann, Gastarbeiter im großen Stil ins Land zu holen. Auch mit Griechenland wurde seinerzeit ein Vertrag geschlossen, das "Wirtschaftswunderland" brauchte Arbeitskräfte. 13 Jahre lang wanderten auf diesem Weg zehntausende Griechen nach Deutschland ein.

Auch Christos Kokkinidis, unser „Patron“ (προστάτης) war im März 1963 unter ihnen, um zugleich, wie viele andere, als Bergmann auf der Zeche Amalie in Essen anzufangen.

Die politischen Verhältnisse in Griechenland Ende der 60er zwangen Christos Kokkinidis seinen Militärdienst in der Heimat abzuleisten und seinen Aufenthalt zu unterbrechen.

Schon Anfang der 70er Jahre kehrt Christos Kokkinidis nach Essen zurück, und beginnt seine Arbeit in der EDEKA Niederlassung in Essen-Kupferdreh. Dort verbringt er immerhin 21 Jahre und eröffnet 1996 in den zunächst gepachteten Räumlichkeiten, am Bahnhof Hügel, das „Restaurant Hügoloss“.

Die Zufriedenheit der Gäste spiegelt sich in der großen Anzahl von Stammgästen wider, die immer wieder die gute griechische Küche und natürlich auch den herrlichen Blick auf den Baldeneysee genießen. Der große Erfolg versetzt ihn 2001 in die Lage die Immobilie zu kaufen. Bis zum heutigen Tage wurden immer wieder Erneuerungen vorgenommen, um den Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Griechische Küche

Als eine der Mittelmeerküchen ist die griechische Küche geprägt vom Verzehr von reichlich Gemüse, Meeresfrüchten und Oliven (meist der Sorte Kalamata zum Verzehr, Koroneiki zur Ölpressung), neben den für diese Region typischen Kräutern und Gewürzen und wie hauptsächlich Rigani, ρίγανη (Oregano), Minze, Thymian, Salbei, Zimt und Paprika. Die typisch griechische Küche bevorzugt Hauptgerichte, die im Backofen zubereitet werden und entweder dort warm gehalten oder ohnehin nur lauwarm verzehrt werden.

Zu allen Gerichten wird Brot, meistens griechisches Weißbrot, gegessen. Man kocht im Allgemeinen mit viel Olivenöl und mit der allgemeinen Anhebung des Lebensstandards in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hat der Fleischkonsum stark zugenommen. Neben Schaf- und Ziegenfleisch wird seit altersher auch ein großer Anteil an Schweine- und Rindfleisch verzehrt, das zu einem großen Teil importiert wird. Obwohl die Zahl der in Griechenland gehaltenen Schafe und Ziegen hoch ist, muss Schaffleisch z. B. aus Neuseeland importiert werden, um die Binnennachfrage zu befriedigen.

In den Küstenregionen spielt Fisch nach wie vor eine wichtige Rolle auf dem Speiseplan, auch wenn wegen der Überfischung des Mittelmeers die Preise für Fisch stark angestiegen sind. Allerdings ist das Angebot durch die in den letzten Jahren stark gestiegene Anzahl der Fischfarmen größer geworden, deren Erzeugnisse jedoch großteils exportiert werden.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.